NAS-Systeme von ASUSTOR als OwnCloud Ihre Daten in Ihrer Hand

<span class="entry-title-primary">NAS-Systeme von ASUSTOR als OwnCloud</span> <span class="entry-subtitle">Ihre Daten in Ihrer Hand</span>

NAS-Systeme wie das ASUSTOR AS1002T erlauben es dank OwnCloud-Funktion, die volle Kontrolle über Ihre persönlichen Daten zu behalten: Sie speichern Dateien sicher und zuverlässig und erlauben einen besonders einfachen Zugriff per PC, App oder über das Internet. Wir zeigen Ihnen, welche Vorteile Ihnen ein modernes NAS-System bietet.


Die Basisfunktion eines NAS besteht darin, eine zentrale Speichermöglichkeit für Ihre Dateien bereitzustellen – gewissermaßen eine Festplatte im Netzwerk. Das hat eine Reihe von Vorteilen. So können Sie beispielsweise von mehreren PCs auf die Daten zugreifen oder diese gemeinsam mit Freunden oder Ihrer Familie teilen. Genauso ist es möglich, für jeden Nutzer ein eigenes Konto anzulegen. Auf diese Weise bekommt jeder Mitbenutzer seinen privaten Dateisafe im Netzwerk. Der Zugriff ist dabei übrigens ähnlich komfortabel wie die Nutzung von externen Festplatten oder USB-Sticks: Ein ASUSTOR-NAS erscheint als Laufwerk im Windows-Explorer oder im macOS Finder und kann bequem per Netzwerkkabel oder WLAN angesprochen werden.


Ihre Daten wo Sie sie brauchen

Doch ein modernes NAS kann noch sehr viel mehr. So stellen die Netzwerkspeicher beispielsweise Videos, Fotos und Musik im Netzwerk zur Verfügung. Die Mediendateien können anschließend überallhin gestreamt werden – mehr dazu erfahren Sie in einem separaten Artikel hier im ASUS-Blog.

Eine große Stärke zeigen NAS-Systeme wie das ASUSTOR AS1002T aber vor allem als Backup- und Cloud-Lösungen. So können Sie beispielsweise Ihre wichtigen Dateien vom PC oder Mac auf die Netzwerkfestplatten sichern. Anschließend haben Sie von überall Zugriff darauf.

ASUSTOR OwnCloud

Sie können auf Ihrem NAS mehrere Benutzer anlegen, die jeweils einen eigenen Datenspeicher erhalten


Das „Überall“ ist in diesem Fall wörtlich zu nehmen: Nicht nur haben Sie die Option, Ihre Daten, Fotos und Videos auch per Smartphone oder Tablet aufzurufen, auch ist es möglich, von unterwegs über das Internet auf Ihre NAS zuzugreifen. Damit ersetzt ein NAS wie das ASUSTOR AS1002T einen Cloud-Dienst wie Dropbox oder Google Drive. Damit sind Ihre Daten in Ihrer Hand, ohne, dass Sie dafür Komfort aufgeben müssen. Die Einrichtung eines ASUSTOR-NAS als persönliche Cloud ist erstaunlich einfach – wir zeigen Ihnen, wie es geht.


Die wichtigsten Tipps aus diesem Artikel zeigen wir auch im Video-Guide zur Own Cloud:





ASUSTOR-NAS einrichten: Die ersten Schritte

Die Inbetriebnahme einer modernen NAS ist in wenigen Minuten erledigt. Als erstes müssen die Festplatten in das NAS-Gehäuse eingebaut werden. Dazu öffnen Sie das Gehäuse und stecken die Festplatten einfach in die entsprechenden Slots; mit den mitgelieferten Schrauben können Sie die Platten fixieren. Anschließend verbinden Sie das NAS per Netzwerkkabel mit Ihrem Router und können loslegen. Die Ersteinrichtung erfolgt im Browser. Geben Sie die IP-Adresse des NAS ein oder nutzen Sie das ASUSTOR Control Center, um Ihr NAS im Netzwerk zu finden.

ASUSTOR OwnCloud

Mit dem ASUSTOR Control Center finden Sie Ihr NAS und richten es ein.


Sobald Sie die Startseite des NAS sehen, beginnt die Ersteinrichtung. Im ersten Schritt lädt das System dabei die aktuelle Version des ASUSTOR-Betriebssystem „ASUSTOR Data Manager“ (kurz „ADM“) herunter und installiert diese. Der Vorgang dauert nur wenige Minuten. Nach dem Neustart richtet das System die eingebauten Festplatten ein. Dabei wählt es automatisch die optimalen Speicher- und Sicherheitseinstellungen für die verwendeten HDDs. Bei einem 2-Bay-NAS wie dem ASUSTOR AS1002T werden die Daten standardmäßig im so genannten RAID1-Verbund gesichert. Das bedeutet, dass alle Dateien auf dem NAS jeweils auf beiden Festplatten gespeichert werden. Sollte eine der HDDs ausfallen, können Sie diese problemlos ersetzen, ohne Dateien zu verlieren. Noch mehr Infos und Tipps zu den unterschiedlichen RAID-Konfigurationen erfahren Sie in einem separaten Artikel.

ASUSTOR OwnCloud

Per 1-Klick-Setup ist Ihr ASUSTOR-NAS in wenigen Minuten betriebsbereit.


Die eigene Cloud per NAS einrichten

Einer der größten Vorteile von NAS-Lösungen ist die Möglichkeit, sensible Daten sicher abzuspeichern, ohne sie auf die Server von Dritten hochzuladen. Denn: Externe Dienste wie Dropbox oder Google Drive sind beliebte Ziele von Hackern – einen unrühmlichen Beweis dafür lieferte erst kürzlich der umfangreiche Passwort-Hack bei Dropbox.

Auf einem NAS von ASUSTOR können Sie mit wenig Aufwand Ihre eigene Cloud einrichten. Darüber können nicht nur alle von Ihnen ausgewählten Teilnehmer online  einen gemeinsamen Pool an Dateien nutzen, sondern auch von unterwegs jederzeit auf Ihre persönlichen Daten zugreifen. Das funktioniert sowohl vom Laptop bzw. PC als auch über die Smartphone-Apps – mehr dazu später.

ASUSTOR OwnCloud

Mit den passenden Apps wird Ihr ASUSTOR NAS zum perfekten Cloud-Server


Um Ihre Daten nahtlos zwischen PCs und dem NAS zu synchronisieren, stehen eine Reihe kostenloser Apps zur Wahl. So können Sie beispielsweise über BitTorrent Sync oder dem Open-Source-Tool Syncthing bequem einen Abgleich von Verzeichnissen zwischen dem NAS und beliebig vielen Rechnern einrichten. Auf diese Weise stehen die Files automatisch auf jedem verbundenen Rechner sowie auf dem NAS in der jeweils aktuellen Version zur Verfügung. Installieren Sie dazu einfach die passenden Apps über den App-Manager des ASUSTOR-NAS und führen Sie die Einrichtung durch. Die Apps bieten passende Assistenten, die die Konfiguration erleichtern.

Und falls Sie aus dem einen oder anderen Grund nicht auf Dropbox und Co. verzichten können, ist das ebenfalls kein Problem. In der ASUSTOR App Central finden Sie passende Sync-Apps für alle großen Cloud-Anbieter. Damit gleichen Sie die Onlinespeicher direkt mit Ihrem NAS ab. So haben Sie die Daten aus der Cloud jederzeit lokal auf der NAS und profitieren von der zusätzlichen Sicherheit durch RAID und mehr. 


So nutzen Sie OwnCloud auf dem NAS

Noch einen Schritt weiter geht die Installation von OwnCloud auf dem NAS. Bei OwnCloud handelt es sich um eine kostenlose und quelloffene Alternative zu Clouddiensten wie Dropbox und Microsoft OneDrive. OwnCloud wurde ursprünglich dazu entwickelt, Daten in einer selbst administrierten Cloud auf dem eigenen Webspace zu sichern und damit die Privatsphäre zu schützen – schließlich kommen die Daten nicht in fremde Hände.

ASUSTOR OwnCloud

Lassen Sie OwnCloud auf auf Ihrem NAS laufen, um Geld zu sparen und Ihre Daten sicher zu speichern


Besitzer eines ASUSTOR-NAS können sich die aufwändige Einrichtung von OwnCloud sparen: Sie installieren das System mit wenigen Klicks über das App-Portal auf dem NAS. Anschließend können Sie den passenden OwnCloud-Client auf den Ziel-PCs installieren und diese mit dem NAS verbinden. Von da an funktioniert OwnCloud genauso wie Dropbox und Co: Speichern Sie Dateien einem vorher festgelegten Ordner ab, werden diese automatisch mit dem NAS und allen anderen verbundenen PCs synchronisiert. So haben Sie stets die aktuellen Versionen von Dokumenten und mehr zur Hand, ohne auf potenziell unsichere externe Anbieter zu wechseln. Außerdem ist es problemlos möglich, mehrere Nutzer in OwnCloud anzulegen und Dateien komfortabel mit anderen Nutzern zu teilen. Mehr Infos zur Einrichtung von OwnCloud auf dem NAS finden Sie beispielsweise auf der ASUSTOR-Support-Seite.


Von überall auf’s NAS zugreifen

Ob Sie sich für OwnCloud oder eine alternative Lösung entscheiden, um Ihre Daten per NAS privat und sicher zu speichern, liegt ganz bei Ihnen. Unabhängig von der Entscheidung sind Sie beim Zugriff auf das NAS nicht an das Heim- oder Büronetzwerk gebunden. Asustors ADM-Software bietet gleich mehrere Möglichkeiten, um auch von unterwegs via Fernzugriff auf die Daten zuzugreifen.

ASUSTOR OwnCloud

Per Cloud-ID greifen Sie komfortabel von unterwegs auf alle Daten Ihres NAS zu.


Die einfachste Möglichkeit, das NAS über das Internet zu erreichen, ist die Einrichtung einer ASUSTOR Cloud-ID. Damit können Sie sich komfortabel über eine sichere Verbindung von überall auf der Welt in Ihr NAS-System einloggen. Öffnen Sie dazu die Einstellungen Ihres ASUSTOR-NAS und navigieren Sie zum Menü „Einfacher Zugriff“. Schalten Sie hier die Option „Cloud Connect aktivieren“ ein und klicken Sie auf „Übernehmen“. Gegebenenfalls müssen Sie noch im Reiter „EZ-Router“ bei „EZ-Router-Einrichtung“ auf „Aktivieren“ klicken. Ihr ASUSTOR-NAS konfiguriert dann Ihren Router für die korrekte Portweiterleitung. Das ist wichtig, damit Sie über das Internet auf das NAS zugreifen können.

Die automatische Einrichtung funktioniert mit einer ganzen Reihe von Routern. Sollte Ihr Router nicht unterstützt werden, müssen Sie die Port-Weiterleitung einmalig manuell einstellen. Das ist schnell erledigt. Eine Anleitung dazu finden Sie beispielsweise auf der ASUSTOR-Webseite. Die Anleitung funktioniert für alle ASUSTOR-Modelle, also auch das günstige AS1002T, das wir in diesem Artikel als Beispiel verwenden.

Sobald der Zugriff auf das NAS funktioniert, können Sie über das Feld „Cloud-ID“ einen Namen festlegen. Tragen sie einfach eine passende ID ein und klicken Sie auf „Übernehmen“. Falls der Name noch nicht vergeben ist, können Sie Ihr NAS in Zukunft von überall auf der Welt über den kostenlosen DynDNS-Service von MyAsustor.com aufrufen. Dazu rufen Sie einfach im Browser den folgenden Link auf:

https://IhreAsustorID.myasustor.com

Sie werden dann automatisch auf die Anmeldeseite des NAS weitergeleitet und können auf die Dateien zugreifen. Falls Sie schon Kunde bei einem anderen DynDNS-Anbieter sind, können Sie diesen ebenfalls nutzen. Tragen Sie ihn einfach in den Einstellungen im Bereich „Einfacher Zugriff -> DDNS“ ein. 

ASUSTOR OwnCloud

NAS-Systeme von ASUSTOR unterstützen alle wichtigen DynDNS-Dienste


Einmal eingerichtet haben Sie von unterwegs die Möglichkeit, auf Ihr NAS und die darauf gespeicherten Dateien zuzugreifen. Das funktioniert nicht nur im Browser, sondern mit den diversen ASUSTOR-Apps für Android und iOS.


Den besten Preis finden:
Diese Übersicht zeigt, wo Sie das preiswerte NAS ASUSTOR AS1002T am günstigsten bekommen.

Fazit: Sicherheit für Ihre Daten

Sie sehen: Mit einem ASUSTOR-NAS wie dem ASUSTOR AS1002T ist es ein Kinderspiel, Ihre Daten sicher und trotzdem überall verfügbar zu speichern. So bleiben Ihre Dokumente in Ihren Händen, ohne dass Sie auf den Komfort von Cloud-Diensten verzichten müssen. Nach der ersten Einrichtung verrichtet ein ASUSTOR-NAS unauffällig und vor allem zuverlässig seinen Dienst, sodass Sie sich um die Datensicherheit keine Sorgen mehr machen müssen.

Noch mehr Guides und Infos zu ASUSTOR-NAS:

Ein NAS für Ihr Business Datenschutz, Virtualisierung und mehr
Maximale Sicherheit für Ihr NAS Datenschutz mit ASUSTOR
Das NAS als Mediencenter Perfekte Unterhaltung mit Kodi & Co. dank ASUSTOR-NAS

Das könnte dich auch interessieren:
Dating Tipps
5 Dating Tipps: So findest du deinen Traumpartner garantiert!

Egal, ob du den Mann oder die Frau...

Schließen