Multimedia im Wohnzimmer Die kompakten ASUS VivoMini PCs

<span class="entry-title-primary">Multimedia im Wohnzimmer</span> <span class="entry-subtitle">Die kompakten ASUS VivoMini PCs</span>

Ein Mini-PC ist das ideale Hauptquartier für das digitale Zuhause. Filme, Fotos, Musik und Daten lassen sich im kompakten Design verwalten.

Noch vor 16 Jahren entschieden Programmverantwortliche in TV- und Radioanstalten, welche Sendungen wann laufen. Fotos wurden überwiegend im Urlaub gemacht und für ein neues Album der Lieblingsband kaufte man  noch eine CD. Ja, so lange ist der Jahrtausendwechsel schon her.

Im Jahr 2016 geschieht Multimedia-Konsum immer häufiger nach Bedarf, der Zuschauer entscheidet „on demand“ über das Was, Wann und Wo. Wir sind umgeben von Computern, führen Smartphones und Laptops mit und erleben die Möglichkeiten fortschreitender Digitalisierung. Die Rechenpower für all unsere Daten passt mittlerweile in miniaturisierte Gehäuse wie die des ASUS-VivoMini-PCs.

Das multimediale Zuhause

Emails, Textdateien, Tabellen, Steuererklärung, Kontoauszüge, Shopping, Youtube, Skypen, Spotify, Die Sims, Urlaubsvideos… die Liste von Anwendungsszenarien für eine Mini-PC im Heimeinsatz ist schier endlos. Sehr viele Aufgaben übernimmt in der Regel das Smartphone, wirklich produktiv ist man jedoch nur am PC-Bildschirm und die Urlaubsbilder sehen auf dem 4K-Flachbildfernseher, sofern man die Slideshow zum laufen kriegt, einfach besser auf.

Der digitale Lifestyle ist reich an Facetten, das ist das beste Argument für einen vielseitig einsetzbaren Mini-PC. Ob Organisation des Alltags, Medienkonsum, Berufsleben, Kommunikation oder Spiele – PCs sind nicht mehr wegzudenken. Hatten um die Jahrtausendwende nicht einmal die Hälfte aller Haushalten einen PC, bei dessen Bootvorgang man sich zudem locker noch einen Kaffee machen konnte, so sind sie jetzt bei 90 Prozent der Deutschen zu finden.

Dabei liegen Mini-PCs wie der ASUS VivoMini VM65N, momentan Platz 1 der Chip-Bestenliste in dieser Kategorie, voll im Trend. Dank aktueller Technologie sind sie sparsam, leise und trotzdem leistungsfähig. Sie sind stille Helden, bei denen man oft nicht bemerkt, wie sie im Alltag helfend unter die Arme greifen. Medienkonsum, Einkäufe, Kommunikation und Organisation… auch Gaming und Zerstreuung findet man am PC. 
ASUS VivoMini Mini Vivo Mini-PC

Gespeicherter Content kommt von uns selbst

Uns begegnet nun eine deutlich andere Zusammensetzung von Medieninhalten im Alltag. Der sogenannte „User generated content“ in Form unserer eigenen Fotos und Videos ist massiv auf dem Vormarsch. Das verlangt natürlich auch nach einer wesentlich flexibleren Technologie für Home & Media. Es gibt eine riesige Vielfalt an spezialisierten Geräten, die größtmögliche Flexibilität erreicht man jedoch immer noch mit dem guten alten PC.

Dieser steht nicht mehr als der sperrige Tower unter dem Schreibtisch. Mini-PCs klemmen unauffällig hinter dem Monitor oder Fernseher. Sie stehen als unscheinbare Boxen im TV-Rack oder lassen die Blicke der Mitarbeiter verwundert über den Schreibtisch wandern. Wo denn der PC steht, der zu dieser externen Festplatte gehört… 

Ach das dort ist der Computer?

Wichtig sind ja auch die Inhalte, Content ist King. Mit Youtube, Twitter, Snapchat, Instagramm und Whatsapp hat sich die Produktion von Inhalten demokratisiert. Ein PC in jedem Haushalt schlägt am anderen Ende in die gleiche Kerbe, jeder bekommt Zugang zu allem, jederzeit. Und das über einen kleinen eleganten Mini-PC. 

Das Video zeigt, was aktuelle Mini-PCs im Wohnzimmer alles leisten:



Smartes Design, volle Power

Die ASUS-VivoMini-PCs schrumpfen den Platzbedarf eines vollwertigen Desktops auf das Maß eines CD-Laufwerks. Sie verwalten und speichern den Wust an Fotos und Videos, die man mit dem Smartphone aufnimmt und sie bieten Zugang zu den Streaming-Portalen für Filme, Musik und Videos. Umfassendes Home Entertainment konzentriert sich auf maximal 20×20 Zentimeter Grundfläche.

So „groß“ fällt eigentlich auch nur die High-End-Serie ASUS VivoMini VM65 aus. Unter der Oberseite aus gebürstetem Metall verstecken sich wahlweise eine 3,5-Zoll-Festplatte mit bis zu 2 TB Kapazität oder zwei 2,5-Zoll-Festplatten/SSDs. Darunter wiederum sitzen bis zu 16 GB DDR4-Arbeitsspeicher und ein aktueller Intel Core i-Prozessor der 7. Generation. Das Topmodell greift sogar auf eine Nvidia GeForce 930M als Grafikkarte zur Beschleunigung von Games und 3D-Software zurück.

Damit steht der kleine VivoMini den großen Office- oder Heim-PCs in nichts nach, er bietet mit 2x USB 3.1-Ports und satten 4x USB 3.0 sogar vielfältigere Anschluss- und Erweiterungsmöglichkeiten. Ein vollwertiges PC-Erlebnis, das spezialisierte Set-top-boxen für Streaming bei einem einzelnen Anbieter aussticht und für Content jede Menge Platz bereithält.

Nicht ganz so viele Erweiterungs-Ports aber gleichwertige Leistung finden sich in den VivoMini-UN65-Modellen. Der Grundriss dieser Mini-Computer entspricht dem einer CD-Hülle. Dafür verzichtet die UN65-Serie auf traditionelle Festplatten und setzt stattdessen Solid State Drives (SSDs) im M.2-Format ein. Der lokale Speicher ist zwar nicht üppig, dafür extrem schnell und reicht für die Kollektion von ein paar aktuellen Filmen, die man ausnahmsweise nicht streamt. Manchmal lebt es sich leichter (auch in Bezug auf Daten) einfach besser.

Der äußerlich baugleiche VivoMini UN45 kommt mit sparsamen Intel Celeron N3150 oder N3000-Prozessoren ganz ohne Lüfter aus. Dieser kostengünstige Kleinst-PC eignet sich damit ideal für produktive Büroumgebungen. Alle Mini-PCs unterstützen den schnellen WLAN-ac-Standard, 4K-UHD-Bildausgabe, VESA-Mounts, USB-Schnelladetechnik und Remote Management. Ihre Hardware ist Set-top-boxen deutlich überlegen und vielseitiger einsetzbar.
ASUS MiniPc Mini-Pc VivoMini Vivo Mini

Von Office über Gaming bis Home Entertainment

Über den Einsatz der ASUS-VivoMini-PCs im Büro gibt es hier noch weitere detaillierte Beschreibungen. Mittelständische Unternehmen profitieren zum Beispiel von der einfachen Verwaltung der ASUS-VivoMini-PCs. Mitarbeiter werden sich über aufgeräumtere Schreibtische freuen und aus dem Staunen über die Leistungsfähigkeit der kleinen Rechner nicht so schnell herauskommen. In der Regel wird ein fünf bis sechs Jahre alter PC ersetzt, der Schritt ist dann enorm.

Wie Sportbegeisterte mit dem Mini-PC im Wohnzimmer oder bei Freunden nichts mehr verpassen, erklären wir im Artikel ASUS VivoMini PCs für Sportbegeisterte. Ob die 10 besten Tore des Monats, Olympia, Bundesliga-Live-Streaming oder detaillierte Echtzeitanalysen von Länderspielen – das Internet und ASUS-VivoMini-PCs im Wohnzimmer machen es möglich.

Mini-PCs am TV können auch eine Brücke bilden zu XBox-One-Konsolen oder High-End-PCs mit Steam-Games in einem anderem Zimmer. Es gibt sehr viele Vorteile in allen möglichen Einsatzbereichen, auf die wir im Artikel Streaming mit ASUS VivoMini-PCs eingehen.

Hier findet ihr die günstigsten Angebote für die ASUS UN45

Das könnte dich auch interessieren:
ASUS Vivo VivoMini Mini-Pc Mini Sport Streaming
ASUS VivoMini PCs für Sportbegeisterte

Wenn neben Bundesliga, Olympia und Golf auch College...

Schließen